Christliche Seelsorge

Mein Glauben an Gott und seinen Sohn Jesus sind ein wesentlicher Bestandteil meines Lebens und meiner Überzeugungen. Ich bin gewiss, dass alle Menschen im Ebenbild Gottes geschaffen sind. Darum begegne ich jedem Klienten mit Wertschätzung. Ich unterstütze ihn unabhängig von seinem Glauben und seiner Weltanschauung dabei, seine Ressourcen zu nutzen.

Zugleich weiß ich auch, dass manche Christen Berührungsängste mit Psychotherapie haben. Diesen Christen will ich mit ihren Sorgen und Befürchtungen besonders sensibel begegnen. Ich orientiere mich im Hinblick auf „weltliche“ psychotherapeutische Methoden an dem Bibelvers 1Thes 5,21, wonach wir alles prüfen und das Gute festhalten sollen.

Wenn der Klient es wünscht, wird der christliche Glaube ein Teil der Therapie, beziehungsweise des Coachings sein. Dazu zählen neben theologischen Fragen unter anderem auch geistliche Ermutigung und Gebet.